FANDOM


(alphabetisch sortiert)

  • Apostrophe, die im Deutschen nichts zu suchen haben (weder im Plural bei den CDs, noch im Genitiv bei Bärbels Haarstudio, letztere leider mittlerweile sogar vom Duden akzeptiert)
  • Ärzte, die am Bett eines Kranken über ihn statt zu ihm sprechen
  • Autofahrer, die ihre Kippen neben dem Auto ausschütten
  • Blendende Nebelrückleuchten, wenn's gar keinen Nebel (mehr) gibt
  • Deutsche, die im Ausland die Sau rauslassen
  • Dummquatscher und Dampfplauderer, die meinen, immer alles (besser) zu wissen
  • Elfmeter plus Rote Karte (als wenn eins von beiden nicht schon reichen würde!)
  • Fehlerfinder, die Schuld immer bei anderen suchen
  • Fundamentalisten jeglicher Couleur (Prinzipienreiter)
  • Fußball-Kommentatoren und Zuschauer, die nicht begreifen, dass oft das schiere Glück (oder Pech) unabhängig von Taktik, Einstellung und Fähigkeiten ein Spiel entscheidet
  • Glatzen (sofern sie rechtsradikale Gesinnung ausdrücken sollen)
  • Graffiti, die keine sind (wer ist schon ein Harald Naegeli oder ein Keith Haring?!)
  • Handy-Laut-Sprecher im Großraumabteil oder im Restaurant
  • Interviewte, die jeden Satz mit "Ja gut" beginnen
  • ISDN- und Handy-Nummern, die nicht freigeschaltet sind
  • Journalisten, die in Interviews statt W-Fragen immer nur geschlossene Fragen stellen und damit eigentlich nur Ja- oder Nein-Antworten zulassen
  • Kino/Theater/Konzert-Besucher, die ständig knistern, zappeln und quatschen und einem von hinten ins Kreuz treten
  • Kunst-"Kritiker", die nicht die Spur von Ahnung haben ("Das könnte unser Kleiner auch!")
  • Mediziner, die einem unter schwersten Schmerzen leidenden älteren Patienten unter Hinweis auf das Suchtpotenzial die angemessene Medikation (Opioidanalgetika) verweigern
  • Notorische Nörgler, die nur labern und nicht handeln
  • Nunkis (Nacht- und Nebel-Kipper), die ihren Müll überall hinwerfen
  • Persönliche Gewalt und militärische Interventionen, die "im Namen Gottes" ausgeübt werden
  • Politiker, die den Steuerzahler mit unerwünschter Kunst auf dessen Kosten beglücken wollen (Richard Serra in Bochum vor dem Hauptbahnhof, als ob's da nicht schon genug verrosteten Stahl gäbe!)
  • Psycho-Jargon ("Das macht mich ein Stück weit betroffen.")
  • Psychologie-"Experten", die - statt in ihrer eigenen Kiste aufzuräumen - ständig andere therapieren möchten
  • Schiedsrichter, die gelbe Karten fürs Meckern verteilen, aber gesundheitsschädigende, brutale Fouls mit Ermahnungen belegen
  • Schmuddel-E-Mails und unerbetene Links zu irgendwelchen Webcam-Seiten
  • Starr- und Sturköpfe, die nicht zugeben können, sich mal geirrt zu haben
  • Typen, die dumm und dreist zugleich sind (eins von beiden ist auszuhalten)
  • Unerbetene Werbefaxe http://www.robinsonliste.de
  • Unerzogene (?) Leute, die es nicht für nötig halten, sich für Nettigkeiten anderer zu bedanken (diese Unart scheint immer mehr zuzunehmen)
  • Virus-Warnungen, die gar keine Basis haben und nur das Netz verstopfen (sogenannte Hoaxes). Eine gute Quelle, den Wahrheitsgehalt solcher Meldungen zu checken, ist der Hoax-Info-Service der Technischen Universität Berlin http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax.shtml
  • Webseiten, die sich so langsam aufbauen, dass man währenddessen Kaffeetrinken gehen kann

Ein Glück, dass ich mich ebenso schnell ab- wie aufregen kann!

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.